Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die

LEWA GmbH
Ulmer Straße 10
71229 Leonberg
Deutschland

Verantwortliche Geschäftsführer: Tsunehisa Suita (CEO), Dr.-Ing. Martin Fiedler, Stefan Glasmeyer

Telefon +49 7152 14-0
Fax        +49 7152 14-1303
E-Mail   dsm@lewa.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der o.g. Adresse oder unter: datenschutzbeauftragter@lewa.de.

Alle Kontaktdaten und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch auf unserem Internet-Auftritt unter https://www.lewa.de/de/datenschutz.

Welche Datenkategorien nutzen wir und woher stammen diese?

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Unternehmen), Kontaktdaten (etwa Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sowie weitere Daten aus dem Vertragsverhältnis (z. B. Angebotsdaten, Auftragsdaten, Rechnungsdaten). 

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Auskunfteien) erhalten haben.

Für welche Zwecke werden Ihre Daten verarbeitet?

Allgemeine, geschäftsbezogene Kommunikation

  • Telefonischer Kontakt, E-Mailversand, Briefversand, Telefax und soziale Netzwerke Erstellung von Verträgen und deren Abwicklung
  • Besuchermanagement bei einem Besuch in unserem Hause

Geschäftsanbahnung und Betreuung für Vertriebszwecke

  • Erstellung eines Kundenprofils und Kontakthistorie 
  • Zuordnung und Bearbeitung Ihrer Anfragen 
  • Erstellung und Zusendung von Angeboten zu Produkten und Services
  • Zuordnen des zuständigen Außendienstmitarbeiters anhand der Postleitzahl
  • Datenweitergabe an für Sie zuständige Niederlassungen bzw. Vertriebspartner zur bestmöglichen Kundenbetreuung
  • Durchführung von Bonitätsprüfungen
  • Durchführung von Lieferantenaudits zur Beurteilung bestehender und neuer Lieferanten

Marketing 

  • Durchführung von online und offline Werbemaßnahmen für Produkte und Services der Unternehmen der LEWA Gruppe, verbundener Unternehmen und lizensierter Handelsprodukte
  • Durchführung von Kundenzufriedenheitsbefragungen
  • Newsletter-Versand, Interessen-basierende Ansprache auf Basis von Branche und Funktion
  • Messe- und Eventeinladungen

Auftragsabwicklung und Service 

  • Vertragserfüllung inkl. Projektmanagement und Inbetriebnahme
  • Beschaffung von Materialien und Dienstleistungen zur Vertragserfüllung
  • Online Bereitstellung von produktbezogenen Informationen aus dem Lebenszyklus
  • Abwicklung über Online-Shop-Systeme 

Recruiting 

  • Zur Bearbeitung von Bewerbungen auf offene Stellen
  • Durchführung von Eignungstests und Bewerbungsgesprächen 

Aufgrund welcher Rechtsgrundlagen werden Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO. Ggf. kann Ihre gesonderte Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) und 7 DS-GVO als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift herangezogen werden.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um unsere rechtlichen Pflichten insbesondere im Bereich des Steuerrechts erfüllen zu können. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 c) DS-GVO.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z. B. Behörden) zu wahren. Dies gilt insbesondere bei der Aufklärung von Straftaten oder der internen Kommunikation und sonstiger Verwaltungs- und Marketingzwecke.

Des Weiteren verarbeiten wir ihre Daten für Direktwerbung per Post und bei Bestandskunden zur Zusendung von Informationen zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen per E-Mail, der Sie jederzeit widersprechen können. Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren.

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Fachbereiche) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Außerhalb unseres Unternehmens werden Ihre Daten an Unternehmen der LEWA-NIKKISO Unternehmensgruppe oder soweit dies erforderlich ist, an die von der LEWA GmbH beauftragten Handelsvertretungen bzw. externe Dienstleister weitergegeben. Weiterhin können Auskunfteien und Inkassobüros die Daten bekommen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO sowie Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO.

Soweit externe Dienstleister mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen, fordern wir zwingend rechtliche, technische sowie organisatorische Maßnahmen zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften ein.

Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet lediglich im Falle Ihrer Betreuung durch ein verantwortliches Unternehmen der LEWA-NIKKISO Unternehmensgruppe des jeweiligen Drittlands statt, sofern dies für die Leistungserbringung erforderlich ist.

Eine darüber hinaus gehende Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur mit Ihrer Zustimmung, es sei denn, dass eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht oder zum Schutz der Rechte, des Eigentums und der Sicherheit der LEWA GmbH.

Welche Datenschutzrechte können Sie als Betroffener geltend machen?

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Weiterhin haben Sie ein Widerspruchsrecht für Verarbeitungen, die wir auf der Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung vornehmen.
Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wo können Sie sich beschweren?

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und wir nicht mehr dazu gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nur in dem oben angegebenen Umfang statt.

Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

Im Rahmen des Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertrages und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen durchzuführen bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Ihre überlassenen Daten werden von unserer Seite nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung oder für ein personenbezogenes Profiling verwendet.