Einstellung der Konzentration von Reinigungsmitteln für Elektronik-Bauteile

Bei der Reinigung von Elektronik-Bauteilen wird ein Reinigungsmittel mit speziellen Eigenschaften benötigt. Um die optimalen Eigenschaften zu erlangen, muss das Reinigungsmittel in einer bestimmten Konzentration vorliegen.

LEWA Dosiersysteme stellen die richtige Konzentration solcher Reinigungsflüssigkeiten ein. Elektronische Bauteile wie beispielsweise Platinen werden dann in die Flüssigkeit eingetaucht, um Flussmittel und andere Verunreinigungen von der Elektronik zu lösen.

Lösungen

LEWA Dosiersysteme bieten folgende Vorteile bei der Einstellung der Konzentration von Reinigungsflüssigkeiten:

  • Autarker Betrieb
  • Hoher Überwachungsgrad: Die für die Anwendung entscheidenden, kritischen Parameter werden kontinuierlich mithilfe entsprechender Instrumente geprüft
  • LEWA smart control Steuerungen bieten Vorteile gegenüber konventionellen Regelkreisen:

    • Schnelleres Erreichen der gewünschten Konzentration
    • Keine langen Einschwingzeiten

  • Bei Abschaltung ist es nicht notwendig, das System zu Entleeren
  • Flexibilität bei Umstellung: Bei Wechsel des Mediums sind meist keine Änderungen an der Anlage notwendig
  • Abdeckung weiter Regelbereiche
    Edelstahl 316/316L (1.4401/1.4404) als Standardmaterial; je nach Bedarf weitere hochwertige Materialien (Hastelloy, Duplex-Stahl)

    Hintergrund

    Elektronik-Bauteile verfügen oft über kleinste Komponenten und Schaltungen, deren Reinheit sehr wichtig ist. Um eine ordnungsgemäße Funktion zu garantieren, müssen Harz-, Flussmittel- oder andere Produktionsprozessrückstände vollständig entfernt werden. Dabei werden die Platinen in ein Tauchbad, ein Becken oder einen Tank eingelassen, der das Reinigungsmittel in einer bestimmten Konzentration enthält. Damit dieses optimal wirkt, ist eine präzise Konzentration des Wirkstoffes entscheidend.

    LEWA-Dosiersysteme sorgen durch einen stetigen Ist-/Soll-Wert-Vergleich für eine exakte und gleichbleibende Konzentration des Reinigungsmittels. Ein entsprechender Sensor im Tauchbad bestimmt mithilfe von Messwerten – wie z. B. mithilfe des Leitwertes oder des pH-Wertes – die aktuelle Konzentration und meldet diese an die LEWA-Steuerung. Die Steuerung leitet dann gegebenenfalls eine Nachdosierung und Anpassung der Konzentration im Tauchbecken ein.

    Ansprechpartner

    Mit dem Navigator finden Sie Ihre passende Produktserie.

    zum Pumpen-Navigator

    Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem Newsletter.

    jetzt anmelden