Herstellung von Gelatine-Produkten mit LEWA Mehrfach-Pumpen und Systemen

Sowohl bei der Gelatine-Herstellung als auch bei der Fertigung von Gelatineprodukten werden LEWA-Pumpen für verschiedene Prozessschritte eingesetzt.

Ob für den sog. Trocknungsprozess (Übergang von gelartiger Konsistenz zu festem Zustand) oder die spätere Rezepturdosierung von Gelatine zu Fertigprodukten (z. B. Bonbonherstellung, Fondants, Joghurt usw.) – in jedem Fall verlangen die Verfahren hohe Präzision und eine keimfreie Dosierung.

Lösungen

Für die Herstellung von Gelatine-Produkten bietet LEWA eine Reihe von Lösungen für verschiedene Verfahrensschritte an:

  • Unter Einsatz von Mehrfach-Pumpen für die Rezepturdosierung oder kompletten Systemen stellt LEWA hygienische Alternativen im gesamten Produktionsprozess von Gelatine bereit.
  • Für jeden Bestandteil der Rezeptdosierung (Zucker- und Gelatinelösung, Farbe, Aroma, Säure usw.) wird ein Dosieraggregat verwendet, das mindestens aus einer LEWA Dosierpumpe und einem nachgeschalteten Statikmischer besteht.
  • Bereits im Projektstadium werden Rohrleitungsberechnungen zur Optimierung der saugseitigen Bedingungen durchgeführt.
  • LEWA Mehrfach-Prozesspumpen mit hygienegerechtem Membranpumpenkopf sind die bewährte Lösung für die keimfreie Dosierung von Gelatine in einen Kühler.
  • LEWA Mehrfach-Pumpen fördern stets mit höchster Präzision, auch bei einem Gegendruck von 20 bis 50 bar, der beim Trocknungsprozess entstehen kann.
  • Sanitary/hygienic-gerechte Konstruktion der eingesetzten Pumpe mit geringsten Toträumen
  • Fluidberührte Teile FDA konform sowie USP Class VI geprüft und dokumentiert
  • Materialzeugnisse nach EN 10204 3.1
  • Oberflächen der Pumpe mechanisch (316/316L-1.4401/1.4404: RA < 0,5µm) oder mechanisch- und elektro-poliert (1.4435: RA < 0,5µm)
  • Einfache Reinigung gemäß anerkannten Industriestandards (EHEDG, QHD, FDA- und USP Class VI-konform)
  • Die Pumpen können mit Heißwasser oder Dampf bei bis zu 150 °C sterilisiert werden.
Gelatine production for sweets

Hintergrund

Wie wird Gelatine hergestellt?

Grundsätzlich wird zwischen Knochengelatine, die beispielsweise aus Fußrohrknochen von Kälbern und Rindern gewonnen wird, und Hautgelatine, die sich aus Gerbereiabfällen, Schweineschwarten sowie Kalbs- und Rindsköpfen zusammensetzen, unterschieden.

Die Knochen werden gewaschen, zerkleinert und mazeriert. Mit verdünnter Salzsäure wird das im Knochengewebe eingelagerte Tricalciumphosphat entfernt. Einer mehrfachen Wässerung folgt die Behandlung mit Kalkmilch, die sog. Äscherung. Die nächsten Schritte sind eine Neutralisation mit Säure sowie weitere Wäschen.

Aus dem ausgewaschenen Knochenkollagen wird in mehreren Stufen (Abzügen) die Gelatine extrahiert. Der Extraktion folgt die Vorreinigung in Separatoren und eine Filtration.

Bei der Filtration ergibt sich die erste typische Anwendung für Dosierpumpen. Einem Anschwemmfilter werden Kieselgur- oder Perlitsuspensionen zugegeben. Die Volumenströme liegen unter 360 l/h, die Systemdrücke unter 8 bar.

Die Separation ergibt eine wässrige Gelatinelösung mit ca. 6 % Konzentration. In der ein- oder mehrstufigen Vakuumverdampferkolonne wird der Gelatinegehalt auf ca. 30 % erhöht. Die Viskosität steigt auf bis zu 1500 mPa∙s an. Diese Lösung wird nun dem Trockenprozess zugeführt.

Das Haupteinsatzgebiet von LEWA Mehrfach-Pumpen ist die keimfreie Dosierung der Gelatine in einen Kühler mit anschließender Zerkleinerung und Trocknung. Der Übergang von gelartiger Konsistenz zu festem Zustand führt zum Gegendruck von 20 bis 50 bar.

Branchen

Pumpen und Systeme für Pharma, Life Sciences und Biotechnologie

Als führender Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für Pharmaindustrie, Life Sciences und Biotechnologie unterstützt Sie LEWA bei der Entwicklung von kompletten Lösungen, die genau zu Ihren Prozessanforderungen passen. Bei der Herstellung von Pharmazeutika ist spezielles Know-how gefragt, um z. B. die gesetzlichen Anforderungen gewährleisten zu können. Sicherheit der Herstellung, Dokumentierung und Qualifizierbarkeit sind oberstes Gebot.

Weitere Details

Pumpen und Anlagen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie

LEWA unterstützt Hersteller von Lebensmitteln und Getränken sowie deren Anlagenbauer mit Pumpen und Systemen zum Homogenisieren, Dispergieren und bei anderen Verarbeitungsprozessen in der Lebensmittelindustrie. Wir planen mit Ihnen alle wesentlichen verfahrenstechnischen Operationen wie Fördern, Dosieren, Mischen, Heizen und Kühlen, um Ihr Rohprodukt in einem wirtschaftlichen Prozess zu bearbeiten.

Weitere Details

Produkte

LEWA ecoflow® Membrandosierpumpe

LEWA ecoflow ist die innovative und universelle Dosierpumpe mit Membranschutzsystem DPS im bewährten Baukastensystem. Für zahlreiche Anwendungen geeignet ist die ecoflow unser echter Allrounder, auf den Kunden aus allen Branchen vertrauen.

Weitere Details

LEWA ecoflow® sanitary/hygienic Membrandosierpumpe

LEWA ecoflow ist auch im sanitary/hygienic erhältlich. Die Dosierpumpe für hygienische Anwendungen hat die selben Allrounder-Eigenschaften und erfüllt dabei noch alle Vorgaben für Pharma- und Lebensmittelproduktion.

Weitere Details

LEWA ecoflow® Kolbendosierpumpe

Die LEWA ecoflow Kolbendosierpumpe ist die robuste und bewährte Dosierpumpe für unproblematische Fluide. In zahlreichen Ausführungen erhältlich wird sie von namhaften Kunden für verschiedene Prozesse verwendet.

Weitere Details

LEWA ecodos® mechanische Membrandosierpumpe

Die LEWA ecodos ist die absolut sichere, optionsreiche und wirtschaftliche Dosierpumpe insbesondere wenn eine hydraulische Membrananlenkung nicht gewünscht ist. Auch hier vertrauen wir auf unser bewährtes Baukastensystem, um Ihnen die optimale Pumpe auszulegen.

Weitere Details

LEWA ecodos® sanitary/hygienic Membrandosierpumpe

Die LEWA ecodos ist auch in der Ausführung sanitary/hygienic erhältlich. Dabei erfüllen wir alle Voraussetzungen für den Betrieb in der Pharma- und Lebensmittelproduktion.

Weitere Details

LEWA triplex® Prozesspumpe für Hochdruckverfahren

Die LEWA triplex Prozess-Membranpumpe gehört zu den weltweit kompaktesten Pumpen für Hochdruckverfahrenund lässt sich auch bei kritischen Platzverhältnissen auf kleinstem Raum aufstellen. Das Powerpaket überzeugt bei zahlreichen Hochdruckverfahren in verschiedenen Industrien.

Weitere Details

Kundenspezifische Dosier-, Misch- oder Abfüllanlagen von LEWA

Kundenspezifische Batch-/Konti-Anlage für Ihren Produktionsprozess. Dosieren, Mischen, Abfüllen, Trennen, Temperieren – den passenden verfahrenstechnischen Ablauf erarbeiten wir gerne mit Ihnen und produzieren dazu die passende Anlage für Ihre Produktion – bis hin zum Endprodukt.

Weitere Details

Kundenspezifische Dosiersysteme von LEWA

Anschlussfertiges Dosiersystem im Regelkreis mit Überwachung und Plausibilitätsprüfung. Ihr individuell konfiguriertes Dosiersystem mit einer optimal abgestimmten Pumpe zur Flüssigkeitsdosierung in automatisierten Prozessen.

Weitere Details

Pomac Drehkolbenpumpe

Die flexible und wirtschaftliche Verdrängerpumpe für hygienische Standard-Applikationen bis hin zu komplexen sterilen Anwendungen mit dünnflüssigen, viskosen und/oder scherempflindlichen Medien.

Weitere Details

Informiert bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Erhalten Sie Einblicke in  LEWA Produkte, Anwendungen. Erfahren Sie mehr über die Flüssigkeitsdosierung.

Social Media

LEWA is on Linkedin LEWA is on YouTube LEWA is on Instagram
©2020 LEWA GmbH  AGB Datenschutz Impressum
play_circle_filled