Hintergrund zur Einspritzung von Korrosionsinhibitoren