Herstellung von Biodiesel und anderen Biokraftstoffen mit LEWA-Pumpen

Biokraftstoffe werden aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt, die nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich sind.

Biodiesel, Bioethanol und reine Pflanzenöle kommen heute bereits in größeren Mengen zum Einsatz. Die Herstellung von synthetischen Kraftstoffen aus Biomasse wird in ersten Pilotanlagen erprobt.

Bereits in einem frühen Stadium lieferte LEWA mehrere Pumpen für die Entwicklung von Biokraftstoffen der 2. Generation an Forschungsunternehmen.

Lösungen

LEWA-Pumpen werden in den verschiedenen Prozessen zur Herstellung von Biodiesel und anderen Biokraftstoffen eingesetzt.

Je nach Aufgabe kommen unterschiedliche Pumpen zum Einsatz, die die jeweiligen Anforderungen optimal erfüllen können:

  • Konventioneller Prozess zur Biodieselherstellung mit LEWA ecosmart-Pumpen zur Dosierung von Additiven (bis 300 l/h, bis 80 bar, Umgebungstemperatur)
  • Alternativer Prozess zur synthetischen Kraftstoffherstellung mit LEWA ecoflow oder LEWA triplex als Hochtemperatur-Prozesspumpe zur Reaktordruckerhöhung (15 m³/h, bis 250 bar, bis 350 °C)
  • Veresterung von organischen Fetten oder Ölen mit Methanol im Hochdruckverfahren mit LEWA triplex, Prozesspumpe als Zuführpumpe für Öl oder Methanol, (100-2.400 l/h, bis 250 bar, bis 100°C)
  • Thermische Zersetzung von organischen Abfällen mit einer LEWA-Dosierpumpe als Zuführpumpe für Biomasse (100 l/h, bis 320 bar), Umgebungstemperatur und eine Rezirkulationspumpe (250 bar, 350 °C)
  • Neu entwickeltes Syntheseverfahren für die Bioliq®-Pilotanlage am KIT Karlsruhe mit unterschiedlichen LEWA-Dosierpumpen sowie Hochtemperatur-Pumpen

Einsatzgebiete

LEWA-Pumpen in verschiedenen Prozessen zur Biokraftstoffherstellung:

Veranschaulichung

Prozessbeschreibung

Verfahren

Konventioneller Prozess zur Biodieselherstellung: Veresterung von pflanzlichen Ölen mit Methanol.

 Niederdruck 1. Generation

Alternativer Prozess zur synthetischen Kraftstoffherstellung:
Vergasung von kohlehaltigen Rohstoffen zur Herstellung von Synthesegas (CO+H2), das anschließend mittels Fischer-Tropsch-Synthese in einen langkettigen Kraftstoff umgewandelt wird. Im letzten Prozessschritt (Hydrocracking) wird bei Temperaturen > 200°C und einem Prozessdruck bis 90 bar der gewünschte BTL-Kraftstoff (Synfuel) erzeugt.

Weitere Informationen dazu:  www.bioliq.de

Hochdruck 2. Generation

Artverwandter Prozess (konventionell)
Veresterung von organischen Fetten oder Ölen mit Methanol im Hochdruckverfahren.

Hochdruck 2. Generation

Thermische Zersetzung von organischen Abfällen zur Herstellung
von einem leicht siedenden Rohöl sowie eines stark wasserstoffhaltigen Gases.

Hochdruck 2. bzw. 3. Generation

Background

The use of biofuels offers significant advantages in comparison to fossil energy sources:

  • Environmentally friendly by reducing CO2 emissions in accordance with the Kyoto Protocol
  • Excess capacities of industrial agriculture can be used sensibly
  • Political independence from oil states, global availability of the raw material
  • Can be used with current and future engine technology, because production of a synthetic fuel can be "customized"

Biofuel production 1st generation:

Vegetable-oil-based fuels

Source Fuels Targets
Oil-bearing plants from agriculture production:
  • Rapeseed
  • Sunflowers
  • Soybeans
  • False flax, etc.
 
 
  • Natural vegetable oils
  • Biodiesel
 
 
  • Long-term security of the economic benefit from betterment by exemption from the mineral oil tax
  • Creation of optimum conditions for cultivation of raw materials
  • Market share increase
  • Increased blending guidelines
 

Biofuel production 1st generation:

Bioethanol:

Source Fuels Targets
Renewable resources
  • Grain
  • Corn
  • Sugar beets
  • Potatoes
  • Sugar cane (abroad), etc.
 
 
  • Ethanol
  • Ethanol/gasoline
  • blends
  • ETBE*
* See legend
 
  • Long-term security of the economic benefit from reduction of the mineral oil tax
  • Creation of optimum conditions for cultivation of raw materials and a system for source verification management and quality assurance
  • Successful introduction into the fuel market by blending with fossil fuels
 

Biofuel production 2nd generation:

Synthetic fuels (synfuels):

Source Fuels Targets
Gasification of renewable resources, biogenic and renewable residual materials:
  • Wood
  • Straw
  • Dried digestate
  • Residual materials from management of waste and residual materials
 
 
  • Gaseous synfuels containing methane and hydrogen
  • Liquid synfuels as a substitute for gasoline and diesel
  • Methanol
 
 
  • Long-term security of the economic benefit from reduction of the mineral oil tax
  • Creation of optimum conditions for cultivation of raw materials
  • Creation of a system for source verification management and quality assurance
  • Successful introduction into the fuel market by blending with fossil fuels
 

Biofuel production 3rd generation:

Hydrogen

Source Fuels Targets
From biomass through thermochemical and microbiological processes as well as from electrolysis, powered by photovoltaic systems and wind power plants.  
  • H2-CH4mixture for fuel cell
 
 
  • Long-term security of the economic benefit from reduction of the mineral oil tax
  • Creation of optimum conditions for use of resources
  • Creation of a system for source verification management and quality assurance
  • Successful long-term introduction into the fuel market
 

Legend:

Term Description
Biofuels:

Synfuels:
BTL:
GTL:
CTL:
CNG:
LPG:
ETBE:
FAME:
RME:
Renewable fuels and propellants

Designer fuels
Biomass to liquid
Gas to liquid
Coal to liquid
Compressed natural gas
Liquefied petroleum/propane gas
Ethanol tertiary butyl ether
Fatty acid methyl ester
Raps methyl ester
Diagramm for biofuel production

Industries

Pumpen und Dosiersysteme für Destillationsanlagen und andere Systeme in Raffinerien

Rohöl muss gereinigt, zerlegt und umgewandelt (raffiniert) werden, bis schließlich die für den Verkauf geeigneten Fertigprodukte (z.B. Benzin, Diesel, Heizöl, Schmierstoffe, Propan, Butan) hergestellt sind. LEWA unterstützt Sie mit Pumpen und Dosiersystemen, die im Raffinerieprozess bei der Chemikaliendosierung eingesetzt werden. Unsere Produkte werden unter anderem in Destillationsanlagen, Cracker, Coker, Visbreaker und zur Entschwefelung verwendet.

Weitere Details

Dosieranlagen und Pumpen für Kraftwerke und Energieversorger

LEWA unterstützt Energieversorger und Betreiber von Kraftwerken mit Pumpen und Systemen zur Förderung, Dosierung und Mischung verschiedener Fluide. Dabei beliefern wir nicht nur Kraftwerke, sondern auch Kläranlagen, Gasflaschenabfüller, Biogaserzeuger, regionale Energieversorger und Wasserstoffproduzenten.

Weitere Details

Produkte

LEWA ecoflow® Membrandosierpumpe

LEWA ecoflow ist die innovative und universelle Dosierpumpe mit Membranschutzsystem DPS im bewährten Baukastensystem. Für zahlreiche Anwendungen geeignet ist die ecoflow unser echter Allrounder, auf den Kunden aus allen Branchen vertrauen.

Weitere Details

LEWA ecosmart® Membrandosierpumpe

LEWA ecosmart ist die innovative, kompakte und multiplexfähige Dosierpumpe zum smarten Preis. Dabei garantieren wir Ihnen natürlich die bewährte LEWA-Qualität und unser Know-how aus über 60 Jahren am Markt.

Weitere Details

LEWA ecodos® mechanische Membrandosierpumpe

Die LEWA ecodos ist die absolut sichere, optionsreiche und wirtschaftliche Dosierpumpe insbesondere wenn eine hydraulische Membrananlenkung nicht gewünscht ist. Auch hier vertrauen wir auf unser bewährtes Baukastensystem, um Ihnen die optimale Pumpe auszulegen.

Weitere Details

LEWA ecodos® sanitary/hygienic Membrandosierpumpe

Die LEWA ecodos ist auch in der Ausführung sanitary/hygienic erhältlich. Dabei erfüllen wir alle Voraussetzungen für den Betrieb in der Pharma- und Lebensmittelproduktion.

Weitere Details

LEWA ecoflow® Prozesspumpe für Hochdruckanwendungen

Die innovative ecoflow Membran-Prozesspumpe zeigt ihre Stärken bei Hochdruckanwendungen in den Branchen Öl und Gas, Raffinerie und Petrochemie, bis hin zu den sensiblen Bereichen Pharma, Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeherstellung.

Weitere Details

LEWA triplex® Prozesspumpe für Hochdruckverfahren

Die LEWA triplex Prozess-Membranpumpe gehört zu den weltweit kompaktesten Pumpen für Hochdruckverfahrenund lässt sich auch bei kritischen Platzverhältnissen auf kleinstem Raum aufstellen. Das Powerpaket überzeugt bei zahlreichen Hochdruckverfahren in verschiedenen Industrien.

Weitere Details

Nikkiso Non-Seal® Spaltrohrmotorpumpe

Die Nikkiso Non-Seal Spaltrohrmotorpumpe ist speziell für die chemische Industrie konzipiert worden. Dort findet Sie Anwendung bei der Dosierung von kritischen Flüssigkeiten. Die Zentrifugalpumpe ist dafür gemäß API 685 ausgelegt.

Weitere Details

Pomac Drehkolbenpumpe

Die flexible und wirtschaftliche Verdrängerpumpe für hygienische Standard-Applikationen bis hin zu komplexen sterilen Anwendungen mit dünnflüssigen, viskosen und/oder scherempflindlichen Medien.

Weitere Details

HMD Kontro dichtungslose magnetgekuppelte Kreiselpumpen

HMD/Kontro dichtungslose magnetgekuppelten Kreiselpumpen sind die erste Wahl für das Fördern von giftigen, aggressiven, leicht brennbaren, übelriechenden, explosiven und wertvollen Fluiden. Der Schutz von Förderfluid, Mensch und Umwelt steht hier besonders im Fokus.

Weitere Details

Sundyne & Sunflo schnelllaufende Kreiselpumpen & Kompressoren

Sundyne-Prozesspumpen nach ISO-13709, API-610 (OH5 OH6) sowie Sunflo Pumpen sind die beste Wahl für Anwendungen mit hoher Förderhöhe und kleinen Fördermengen. Die Zentrifugalpumpen bestechen durch einfache Bauweise und konstante Leistungsdaten.

Weitere Details

Sundyne Ansimag dichtungslose Magnet-Kreiselpumpe

Die dichtungslose Magnet-Kreiselpumpe Ansimag ist einfach in ihrer Konstruktion, aber wirkungsvoll im Einsatz. Alle fluidberührten Teile sind mit ETFE ausgekleidet. So ist die Förderung von verschiedensten Fluiden, auch von aggressiven Säuren und Lösungen, bis hin zu einer Temperatur von 121 °C möglich. Die Ansimag-Serie erfüllt den ASME / ANSI B73.3-Standard für dichtungslose Magnet-Kreiselpumpen.

Weitere Details

Informiert bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Erhalten Sie Einblicke in  LEWA Produkte, Anwendungen. Erfahren Sie mehr über die Flüssigkeitsdosierung.

Social Media

LEWA is on Linkedin LEWA is on YouTube LEWA is on Instagram
©2020 LEWA GmbH  AGB Datenschutz Impressum
play_circle_filled